komsol® Informationen downloaden

Klima schonen und CO2 einsparen. Ohne giftige Bauchemie – VOC PFAS

komsol® erarbeitet mit Ingenieuren stetig neue Grundlagen für unsere Partner und Auftraggeber. Mit unserer Zusammenfassung bieten wir Ihnen Informationen zu aktuellen Marktänderungen, Gesetzesänderungen und Weiterentwicklungen der komsol® Produkte als PDF zum Downloaden.

Gesetzesänderungen in Deutschland

#01

Alleingang von DIBt / DAfStb wider der Umweltpolitik?

DIN 1504 wurde im Bundesanzeiger veröffentlicht und zu Deutschem Gesetz.

Meilenstein – am 1. August 2023 trat die Mantelverordnung in Kraft.

240 Mio. Tonnen pro Jahr, durch die Bauindustrie verursachten Abfallstrom, sollen reduziert werden – Die Verwendung von PFAS i.S. des Umwelt- und Gesundheitsschutzes eingedämmt werden.

Brücken – Millionen einsparen

#02

BASt Anforderungen nach DIN EN 1504

komsol® System CE mit der DIN EN 1504-2, 1504.8 und 1504-9 (Einschränkung: Fahrbahnen dürfen nicht mit Innerseal® veredelt werden – der Beton wird zu dicht und es führt zu Aquaplaning). komsol® Produkte werden jährlich nach „System 2+“ von einer staatlichen Behörde geprüft und erfüllen die von der BASt veröffentlichten geforderten Anforderungen.

Trinkwasserverordnung – ungiftig veredeln

#03

Innerseal® erfüllt DIN EN 1504-2 1504-8 System 2+: CE

Innerseal® erfüllt alle KTW Leitlinien/Anforderungen: DIN EN ISO 12873-2.2022 – Neueste Zulassung – in Verbindung mit Trinkwasser

Qualitätskontrolle und Bewertung und Überprüfung der Leistungs-Beständigkeit (AVCP); Deutsche Fassung DIN EN 1504-8:2016

Reparatur bei Großbauprojekten

#04

Ohne giftige Injektion / Verpressung – Leckagen für immer schließen

Gibt es die Leckagen schon seit Jahren, ist die Gefahr von Korrosion an Bewehrungsstäben groß (komsol® empfiehlt eine DeepClean® Reinigung – Erhöhung des pH-Wertes – 11-13 pH)

Trifft Innerseal® auf Stahl, entwickelt sich eine Oxidschicht auf der Oberfläche des Bewehrungsstahls. Die Oxidschicht ist ein Schutz gegen Korrosion.

Technische und funktionale Erläuterung

#05

Eindringtiefe Tests Innerseal® – BAM Berlin – mXRF Messungen

Innerseal® hat alle Tests als einziges Produkt bestanden. Es wurde das weltweit geltende „GREEN 2 Zertifikat“ offiziell ausgestellt. Dieses Zertifikat erlaubt alle Betonteile in Atomkraftwerken auf der ganzen Welt mit Innerseal® zu behandeln.

Innerseal® steigt hoch in Risse auf, verschließt diese und eine Tiefenimprägnierung wird erreicht. SINTEF bestätigt eine Eindringtiefe in Risse von bis zu 200 mm.

Nicht mit „Wasserglas“ gleichzusetzen

#06

Innerseal® – Kombination aus Silikaten/Polysilikaten

Wasserglas-Silikat dient in der Industrie zur Abdichtung, als Bindemittel und wird sogar im Brandschutz eingesetzt. Großer Nachteil: Kurze Abdichtungsdauerwenige Monate und die Wirkung lässt nach. Ist nicht diffusionsoffen und verfehlt die Anforderung, dass Risse dauerhaft zu schließen sind.

Skandinavische Gebirgs-Mineralien Silikat/Polysilikat = Innerseal®

„RO-Wasser“ Weichwasser

#07

Waschwirkung und Löslichkeit – „schwarze Korrosion“

Schwarze Korrosion entsteht, wenn Stahl mit Salzwasser in Berührung kommt und korrodiert. Der Stahl dehnt sich nicht wie im Normalfall aus – es „verschwindet“ einfach in den Kapillaren.

Mit Innerseal®0.7 Nano“ und deren hochwertigen Polysilikaten kann neuer, wie alter Beton dauerhaft geschützt werden. Das Disilikat-Ion ist in Skandinavien fast einzigartig vorhanden und ungiftig.

Eindringtiefe

#08

Ungiftige Beton-Veredelung von oben und unten

Innerseal® dringt tief ein, verdichtet und festigt durch Kristallisation, bleibt aber dabei diffusionsoffen (atmungsaktiv).

Das Eindringen von Wasser, saurem Niederschlag, Salz etc. wird gestoppt – sowie Rost in der Armierung, Salzausschlag und die Rissbildung.

Eindringtiefe von Innerseal® durch die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM Berlin) bestätigt.

Eindringtiefe

#09

DIN EN 1504 Testverfahren – Offizielle Messungen

DIN EN 1504 Testverfahren bestehen aus 3 verschiedenen Gruppen mit unterschiedlichen Anforderungen.

a. Beschichtung – Bitume/Epoxidharze

b. Imprägnierung – Innerseal®

c. Hydrophobierung – Topseal®

Viele Kirchen in Deutschland wurden mit Sandstein gebaut. Diese können mit Innerseal® saniert werden.

Lebensdauer Innerseal® Forschungsbericht

#10

Berechnete Lebensdauer – Faktor 2,6 bis 3 multipliziert

Nordrhein-Westfalen Deutschland – staatlich anerkannter Übersetzer Federico Ter Hart.

Innerseal® Forschungsbericht – Gleichwertige Ergebnisse nach länderspezifischen Voraussetzungen – wissenschaftliche Tests durchgeführt und genehmigt.

Oberflächenverstärkung

#11

Mit 35,4% die Anforderungen (30%) weit übertroffen

Das geprüfte Produkt Innerseal® erfüllt die Anforderungen der DIN EN 1504-2:2004 Produkte und Systeme für den Schutz und die Instandsetzung von Betontragwerken.

Verbesserung der Abriebfestigkeit um mindestens 30% im Vergleich zu einer unbehandelten Probe.

Säuretest Innerseal® ungiftig

#12

Chemische Beständigkeit – Säureprüfung DIN 11622-2

Veredelung des Betons mit Innerseal® – Säuretest mit einer Dauer von 3 Monaten.

Weltweit größter Biogasmarkt. Deutschland, Versicherungen und finanzierende Banken stellen hohe Anforderungen an die chemische Beständigkeit von Biogassilos.

Innerseal® hat die Tests ohne Beanstandung bestanden.

Versiegelung Risse Reparatur

#13

DIN EN 1504 Testverfahren – Beschichtung – Imprägnierung – Hydrophobierung

komsol® Reparatur-Verfahren für Risse, die 0,5 mm übersteigen.

Risse werden geöffnet und mit reichlich Innerseal® gefüllt. Der Boden ist wieder eben und wasserdicht veredelt. Die Widerstandsfähigkeit gegen Chloride ist vollständig gegeben.

Versiegelung Risse Reparatur

#14

DIN EN 1504 Testverfahren – Beschichtung – Imprägnierung – Hydrophobierung

Die Risse wurden vor 14 Jahren geschlossen. Auf dem Boden rangieren seit 14 Jahren täglich 18 Stunden pro Tag und 7 Tage die Woche Nutzfahrzeuge und Gabelstapler. Der Betonboden weist keine Schäden auf.

komsol® System – hochwertige Polysilikatbasis – In Sanierungsfällen eine dauerhafte und günstige Lösung.

Herkömmliche Beschichtung

#15

DIN EN 1504 Testverfahren – Beschichtung – Imprägnierung – Hydrophobierung

Ein Betonboden, welcher mit einem üblichen Belag beschichtet ist, ist mit einem Pflaster vergleichbar.

Abrieb wird beschädigt und innerhalb von kurzer Zeit können durch Risse in der Beschichtung Chloride, Salze und Öle in den Beton eindringen.

Risse nach Befeuchtung – Wassertest

#16

Gutachten der Betonoberfläche – Risse werden sichtbar

Wird der Boden mit Innerseal® versiegelt, sind alle Mikrorisse überbrückend verschlossen. Für Jahrzehnte können keine Flüssigkeiten und Chloride eindringen. Die Lebenszeit des Betons wird um das 3-fache verlängert.

Diffusionsoffen

#17

Kein Wasser durchdringt den Stein – Luft kann entweichen

Unterhalb des Steins ist ein Luftbehälter. Oberhalb des Steins ist Wasser eingefüllt. Wird mit dem Blasebalg Luftdruck aufgebaut, entweicht die Luft durch den Stein nach oben. Es dringt kein Wasser durch den Stein.

Der Stein wurde mit Innerseal® versiegelt.

Risse Parkhaus Betonboden

#18

Bahnhofs Passage Bernau – Berlin – Wartungsvertrag?

OS 8 Epoxidharz Beschichtung stark beschädigt. Bandage – Schäden verdeckt. Beton unter der Beschichtung ungeschützt.

Vorgeschriebene OS 8 Beschichtung. Nach geraumer Zeit entstehen große, sichtbare Schäden.

Epoxid- und Silanverbindungen. Umweltschädigend und giftig.

Risse Parkhaus Betonboden

#19

Linden Center Berlin – Wartungsvertrag?

OS 8 Epoxidharz Beschichtung stark beschädigt. Abrieb durch Reifen – Beschichtung hat sich gelöst.

Vorgeschriebene OS 8 Beschichtung. Nach geraumer Zeit entstehen große, sichtbare Schäden.

Epoxid- und Silanverbindungen. Umweltschädigend und giftig.

Schäden Parkhausboden

#20

Parkdeck 4 – Flughafen Stuttgart – Chloridschäden

Chloride dringen ungeschützt durch die Beschichtung ein (weiße Ausblühungen). Die Epoxidschicht ist abgerieben und Chloride dringen in den Beton ein.

Vorgeschriebene OS 8 Beschichtung. Nach geraumer Zeit entstehen große, sichtbare Schäden.

Epoxid- und Silanverbindungen. Umweltschädigend und giftig.

Risse Garagenboden

#21

Schlaithof Baden-Württemberg – Chloridschäden

Bitume durch Abrieb gelöst – Beton wurde durch Chloride komplett zerstört.

Vorgeschriebene OS 8 Beschichtung. Nach geraumer Zeit entstehen große, sichtbare Schäden.

Epoxid- und Silanverbindungen. Umweltschädigend und giftig.

Risse Garagenboden

#22

Heinsheim Baden-Württemberg – Chloridschäden

Risse beginnen sich in der Epoxidschicht zu bilden. Typische Schäden an Garagenböden-Beschichtungen.

Vorgeschriebene OS 8 Beschichtung. Nach geraumer Zeit entstehen große sichtbare Schäden.

Epoxid- und Silanverbindungen. Umweltschädigend und giftig.

DIBt/DAfSTB Umweltgesetz Anforderungen

#23

Innerseal® DIN EN 1504-2 System 2 – erfüllt die neue Trinkwasser-Verordnung

komsol® Management – Umwelt-Managementsystem nach DIN ISO-14001 zertifiziert.

Zielwerte VOCs sind nach Tests nicht nachweisbar. Schwerflüchtige organische Verbindungen (SVOC) waren 3 Tage nach Prüfkammerbeladung nicht nachweisbar.

ZERTIFIKAT – PK: 1111-CPR-0556

#24

Produktionskontrolle 1111-CPR-0556

EN 1504-2: Produkte und Systeme für den Schutz und die Instandsetzung von Betontragwerken. Qualitätskontrolle und Bewertung der Konformität (staatliche, jährliche Produktionskontrolle).

Etikettenschwindel – empfindliche Strafen

#25

Umweltfreundlich – Öko – Grün – BIO – CO2-neutral – verboten

Staatsanwaltschaft ermittelt in Deutschland

Greenwashing wird für Unternehmen zum Millionenrisiko.

Label- und Marketingaussagen, wie z.B. „klimaneutral“ oder „CO2-neutral“ müssen wissenschaftlich belegt werden.

„Die Auswirkungen sind von der Dimension vergleichbar mit denen des Dieselskandals .“

Internationale Awards – „Gamechanger“

2019 2020 2021 2022 2023

Global 100 Awards Winner 

Internationale Medien TIME, Bloomberg Business, CNN sowie z.B. THE SUNDAY TIMES berichten über komsol® als „Gamechanger“.

Innerseal® verändert die Betonveredelung. Besonders wird das Verarbeiten ohne Chemie erwähnt. 100% ungiftig, ohne Mikroplastik, ohne VOC und ohne PFAS veredelt Innerseal® den Beton – CO2 einsparend und Klima schonend.


Ich interessiere mich und bin neugierig geworden.

Ich möchte gern mehr Informationen und ein erstes Gespräch. Übersende unsere Internetseite und Kontaktdaten.

Seniorchef Toni Schonfelder berät Sie in deutsch, englisch und skandinavisch. Senden Sie Ihre Kontaktdaten an meine persönlich email.

Deutschland +49 172 134 247 4

Wir haben den schönen Süd-Schwarzwald für unseren Standort in Deutschland gewählt. 

*Datenschutz – Ich nutze die email Adresse und schreibe selbst die Nachricht. Stimme zu, dass meine Angaben in der email zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden elektronisch gespeichert und werden auf Wunsch wieder gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per email an ts(@)komsol.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Eco KOMSOL Controll Innerseal

<< INNERSEAL – staatliche jährliche Kontrolle – DIN EN 1504-2, System 2+: CE und Zertifikate – Herstellungs-Kontrolle Nr.: 1111-CPR-0556 100% ökologisch, kein VOC, ohne Mikroplastik, Zulassung in Verbindung mit Trinkwasser DIN EN 12873-2:2022 – Umwelt-Managementsystem nach ISO-14001 zertifiziert

<< Jede produzierte Charge erhält eine CE Produktions-/ Herstellungs-Nummer/Batch

Bauaufsichtlich

zugelassen

nachhaltig

dauerhaft

100% ökologisch

Schäden vermeiden

statt

Schäden verdecken

Der einzigartige Schutz für Beton – ungiftig

Test nach Life-365®

Life-365® ist eine Software, die entwickelt wurde, um die Service-Intervalle und die Lebenszyklus Kosten von alternativen Betonmischverhältnissen und Rostschutzsystemen abzuschätzen/ zu kalkulieren. Das Verfahren gründet auf einer forschungsbasierten Methodologie, die von den  Life-365 Consortium I und II–Firmengruppen entwickelt wurde.

Sie ermöglicht Abschätzungen der Auswirkungen von Design, Kontakt mit Chloriden, Umgebungstemperatur, Hochleistungsbeton-Mischverhältnissen, Oberflächenbarrieren sowie Stahltypen auf die Service-intervalle und den Lebenszyklus von stahlverstärkten Oberflächen.

Dieses einfache und transparente Modell ist ein grundlegendes Tool für Design Consultants, das es ihnen erlaubt, die Service-Intervalle und Life-Cycle-Kosten alternativer Schutzsysteme abzuschätzen und in ihr Design stahlverstärkter Betonstrukturen, die Chloriden ausgesetzt sind, zu integrieren.  >> hier bitte klicken  Life-365® Innerseal Testresultat

Hinweis – Haftungsausschluss

Alle technischen Details und Empfehlungen, die auf unseren Webseiten und Technischen Datenblättern beschrieben werden, entsprechen den ausgeführten Tests DIN EN 1504-2, 1504-8 CE System 2+. Eine jährliche staatliche Kontrolle findet statt.

Alle auf dieser Webseite genannten Informationen dürfen in jedem Fall nur als unverbindliche Richtwerte angesehen werden, auch wenn sie auf jahrzehntelangen praktischen Anwendungen beruhen.

Jeder Beton, Stein oder Ziegel ist mineralisch anders aufgebaut. Hersteller verwenden unterschiedliche Ingredienzien bei der Produktion von Beton, Ziegel usw. Wir empfehlen vor Umsetzung eines gemeinsamen Projektes die bestehenden Materialien durch einen einfachen Wassertest zu prüfen.

Die Sorgfaltspflicht unterliegt dem Verwender. komsol® zeichnet Verantwortung für die Produkthaftung laut den genannten Tests.

EU Bauproduktenverordnung 305/2011 DIN EN 1504-2 System 2+ CE und 1504-8 Zulassung in Verbindung mit Trinkwasser DIN EN 12873-2:2022

komsol deutschland controll innerseal topseal

INNERSEAL DIN EN 1504-2, System 2+: CE und Zertifikate Herstellung Kontrolle 1111-CPR-0556, 100% ökologisch, kein VOC, Zulassung in Verbindung mit Trinkwasser DIN EN 12873-2:2022 – Umwelt-Managementsystem nach ISO-14001 zertifiziert

Zertifizierungsstelle für die jährliche werkseigene Produktionskontrolle: ist eine staatliche notifizierte Stelle, die die erforderliche Kompetenz und Verantwortlichkeit zur Durchführung der Zertifizierung der werkseigenen Produktionskontrolle nach den vorgegebenen Verfahrens- und Durchführungsregeln besitzt. CE und 2+ prüft sämtliche Produkte und Verfahren von Komsol und nicht nur stichweise.

DIN 1504-2 Produkte und Systeme für den Schutz und die Instandsetzung von Betontragwerken – Definitionen, Anforderungen, Qualitätsüberwachung und Beurteilung der Konformität – Teil 2: Oberflächenschutzsysteme für Beton; Deutsche Fassung DIN EN 1504-2:2016

DIN 1504–8 Produkte und Systeme für den Schutz und die Instandsetzung von Betontragwerken in Verbindung mit Wasser – Definitionen, Anforderungen, Qualitätskontrolle und AVCP – Teil 8: Qualitätskontrolle und Bewertung und Überprüfung der Leistungs-Beständigkeit (AVCP); Deutsche Fassung DIN EN 1504-8:2016

komsol englisch großbritannien england controll innerseal topseal

INNERSEAL DIN EN 1504-2, System 2+: The notified body Identification number 1111 performed the initial inspection of the manufacturing plant and of factory production control and the continuous surveillance, assessment and evaluation of factory production control under system 2+ and issued: Certificate of the yearly conformity of the factory production control 1111-CPR-0556, CE, 1504-2, System 2+ certified, 100% ECO friendly 0% VOC, certified for use with drinking water.

EN 1504-2 Products and systems for the protection and repair of concrete structures – Definitions, requirements, quality control and evaluation of conformity – Part 2: Surface protection systems for concrete.

komsol spanisch spanien controll innerseal topseal

Komsol – Productos Certificado de conformidad anual del control de producción de fábrica 1111-CPR-0556, CE, 1504-2, Sistema 2+ certificado.100% ECOLÓGICOS 0% libre de COV (compuestos orgánicos volátiles), certificado para su uso en agua potable, EN-CE 1504-2 Sistema 2+ y 1504-8 Certificado para instalaciones de agua potable UNE-EN ISO 12873-2EN 1504-2, Sistema 2+: El Número de identificación 1111 otorgado por organismo notificado, realiza la inspección inicial de la planta de fabricación, del control de producción de fábrica y la vigilancia y evaluación continua del control de la producción de fábrica bajo el sistema 2+ y emitido:Certificado de conformidad anual del control de producción de fábrica 1111-CPR-0556, CE, 1504-2, Sistema 2+ certificado.

Productos y sistemas para la protección y reparación de estructuras de hormigón – Definiciones, requisitos, control de calidad y evaluación de la conformidad – Parte 2: Sistemas de protección de superficies para hormigón.

Nur wenige Produkte wie Controll® Innerseal  sind derartig durchleuchtet worden und haben alle Anforderungen in der Welt bestanden.