komsol® Deutschland
Gresgen 62
DE-79669 Zell im Wiesental-Gresgen
Telefon: +49 (0) 7625 - 9284552


Kontakt

en es sv no de pt fr bg ar it
wirkungsweise betonseal sanierungkeller landwirtschaft halfpipe industriehalle

Beton Oberfläche

Sandstein Trockenlegung

Die komplette Wand wurde mit Innerseal behandelt: der feuchte Sandstein ausgetrocknet,
die Fugen verfestigt und ausgehärtet.

Abwasserkanal

Praktische Lösung: Wie man einen 24km langen Abwasserkanal in 3 Tagen behandelt.
Mit 20 Jahren Garantie
» mehr lesen

Topseal

Marmorfassade mit Topseal behandelt
» mehr lesen zu Topseal

Versiegelungen von Industrieböden

Swimming Pool

» mehr lesen

Staudamm Zakarias

» mehr lesen

Oberflächenversiegelungen

Brücken weltweit

Brunnen, Fontänen und Pools

Was eine Bohrinsel abdichtet..

Sichtbetonversiegelung

DITIB Moschee in Köln (DE)

Submit to Google Plus

scient proven
Innerseal verlängert die Lebensdauer von Beton um das 3fache


EcobuttonSmallZulassung unserer Produkte in Deutschland
Unsere Produkte erfüllen in Anlehnung an die EN-DIN 1504-2 geforderte Konformität
Gemäß dem System 2+. Die Bauregeliste ist ab April 2019 aufgehoben und nicht mehr gültig. Das û Zeichen ist seit 2014 vom EuGH für rechtswidrig erklärt.

Somit sind unsere Produkte in Europa wie in Deutschland als Oberflächenschutzsystem bei Instandsetzung für die Erhaltung von Betonbauteilen uneingeschränkt zugelassen.
Für Atomkraftwerke gilt das GREEN 2 Zertifikat.
Zulassung für Trinkwasser Anlagen UNE-EN ISO 12873-2

Projektbericht Controll®Innerseal

Abdichtungsmaßnahme bei der Errichtung eines neuen Tunnels

Die Tunnelkonstruktion besteht aus zwei parallel verlaufenden Bohrpfahlwänden aus Ortbeton (Ø ca. 88 cm) mit einer oberseitig angeordneten Stahlbetonüberdeckung (c=10–13cm). Da auf der südseitigen Bohrpfahlwand besondere Schichtenwasserbelastungen aufgetreten sind, wurde eine zusätzliche Abdichtung der Bohrpfahlwand erforderlich.

Die Bohrpfahlwand zeigte an den seitlichen Begrenzungen und in den unteren Zonen Wasseraustritte sowie bereits kurz nach Fertigstellung Ausspülungen von Feinbestandteilen aus dem rückseitig angrenzenden Erdreich. Abdichtungsversuche mittels EP- und PU-Harz Injektionen waren nicht erfolgreich (siehe Wasseraustritte an den Injektionsstellen).

01-Tunnel01-Tunnel01-Tunnel01-Tunnel01-Tunnel

Zur Vordichtung mit Controll®Innerseal wurde an den Grenzflächen zwischen den angrenzenden Betonbohrpfählen, eine keilförmige schnellhärtende, nicht hydrophobe Zementmörtelschicht eingebracht. Diese mineralische „Verfüllung“ hatte die Aufgabe, die teilweise sehr breiten Risse und Fugen (bis 45 mm in der Tiefe) zu schließen und den unmittelbaren Wasseraustritt zu minimieren.

Ebenso wurde an den Grenzflächen zwischen den Bohrpfählen und dem Betonboden verfahren. Anschließend wurde Controll®Innerseal drei Mal im Niederdrucksprühverfahren appliziert. Nach 28 Tagen, sichtbar an den weißlichen Kristallisationsrückständen am Beton und Mörtel, hatte die vollständige Abtrocknung stattgefunden.

Die silikatische Abdichtungsmaßnahme wurde mit Controll®Innerseal erfolgreich durchgeführt und so eine wirtschaftlich günstige, nachträgliche Abdichtung erreicht. Controll®Innerseal ist ungiftig und daher nicht kennzeichnungspflichtig nach der Gefahrstoff-Verordnung. Es ist farblos, geruchlos, lösemittelfrei und nicht entflammbar.

Controll®Innerseal macht Betone resistent gegen chemischen Angriff sowie wasserundurchlässig, sowohl gegen positiven als auch negativen hydrostatischen Druck und ist ein aktiver, tiefeindringfähiger Korrosionsschutz für Bewehrungsstähle in Beton (Eindringtiefe > 195 mm). Außerdem treibt es bei der Kristallisation und Aushärtung im mineralischen Baustoff befindliche Schadsalze aus.

Außer den Produkteigenschaften heben sich Controll®Innerseal und Controll®Topseal durch niedrige Kosten und kurze Auftragszeiten ab.

Wir geben eine Produktgarantie auf die Wirkung von Controll®Innerseal und Controll®Topseal von 10 Jahren.

Referenzbilder Vorher/Nachher

vorhervorher2

Nach der Versiegelung mit Innerseal und Topseal

nachher

Hinweis

Alle technischen Details und Empfehlungen, die auf unseren Webseiten und Technischen Datenblättern beschrieben werden, entsprechen unserem besten Wissen und unseren Erfahrungen. Alle oben genannten Informationen dürfe, in jedem Fall nur als unverbindliche Richtwerte angesehen werden, auch wenn sie auf jahrzehntelangen praktischen Anwendungen beruhen. Wer beabsichtigt Innerseal, Innerseal Plus (+) oder Topseal zu verwenden, hat vor der Verwendung sicherzustellen, dass die Produkte den Anforderungen für die gewünschten Anwendungen entsprechen - Der jeweilige Benutzer ist voll verantwortlich für alle Folgen, die bei der Verwendung unserer Produkte auftreten können.

Nur wenige Produkte wie Controll©Innerseal sind derartig durchleuchtet worden und haben alle Anforderungen in der Welt bestanden

tumtuev rheinland lga MPA nrwamerican concretechin japkclnordtestseges logouni alicanteaqualogyfhiimg0168 unesco img0092img0095img0143img0144img0522LogoVattenfall 300img0523Kontrollradet litensundahus 600x200tecnalia
Submit to Google Plus

Um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten verwendet unsere Website Cookies, Google Analytics sowie andere Technologien.

Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Erfahren Sie mehr

OK

Um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten verwendet unsere Website Cookies, Google Analytics sowie andere Technologien.

Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Erfahren Sie mehr

OK